Donnerstag, 30. Juni 2022: Kammerkonzert

Lehrer*innen der Musikschule spielen ein Kammerkonzert mit Werken von

L. van Beethoven, Septett op. 20                              
Anette Berchtold, Klarinette
Isgard Boock, Horn
Anneli Fröse, Fagott
Christian Boock, Violine
Isabelle Küster, Viola
Anne Gayed, Cello
Christian Gayed, Kontrabass

sowie das Klavier-Duo Schreiber & Schelski mit Werken u. a. von  J. S. Bach, C. Debussy und G. Kurtag

Die Musikerinnen und Musiker, die als freie Künstler*innen tätig sind oder auch an den Theatern und Kultur- Einrichtungen in Rendsburg und Kiel angestellt sind, eint zwei Dinge: Fast alle leben in Rendsburg und unterrichten  u.a. auch an der Rendsburger Musikschule. Nach längerer Coronabedingter Konzertpause wollten die Musiker*innen wieder einmal intensiv Kammermusik machen, miteinander proben, interagieren und mit Publikum in Kontakt treten. Im Fabio-Dorigo Saal der Rendsburger Musikschule, Berliner Str.1, wird nun am Freitag, den 6.Mai um 20.00 Uhr das Konzert stattfinden. 

Den ersten Teil des Konzerts bestreitet das Klavier-Duo Schreiber -Schelski. Die beiden Klavierpädagog*innen an der Rendsburger Musikschule und freien Musiker*innen Gudula Schreiber und Reiner Schelski bilden seit vielen Jahren ein festes Duo und konzertieren regelmäßig im ganzen Norden. Mit Werken für Klavier vierhändig von Johann Sebastian Bach, Claude Debussy und György Kurtag spannen sie einen Bogen vom Barock bis in die Moderne. Der zweite Teil des Konzerts ist dann dem Septett Es-Dur op.20 von Ludwig van Beethoven gewidmet. Das große sechs-sätzige Frühwerk hat Beethoven 1799 für die ungewöhnliche Besetzung bestehend aus drei Bläsern(Klarinette, Horn und Fagott) und 4 Streichern (Violine, Viola, Cello und Kontrabass) geschrieben. Etwa zeitgleich hat er seine 1.Sinfonie komponiert und nannte sein Septett bei der Uraufführung 1799 seine „Schöpfung“- was als Anspielung auf „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn gemeint war, der auch sein Lehrer war. Es musizieren Anette Berchtold, Klarinette; Isgard Boock, Horn; Anneli Fröse, Fagott; Christian Boock, Violine; Isabelle Küster, Viola; AnneGayed, Cello; Christian Gayed, Kontrabass.


Durch die finanzielle Unterstützung durch den k-sommer, eine Abteilung der Kreis-Kulturstiftung, die diese Bundesmittel für den NeuStartKultur eingeworben hat und verwaltet, ist dies sogar bei freiem Eintritt möglich.

Donnerstag, 30. Juni 2022, 19.30 Uhr

Fabio-Dorigo-Saal der Rendsburger Musikschule
Eine Anmeldung im Büro (04331-28743, oder inf[at]musikschule-rd.de) ist möglich, falls Plätze reserviert werden sollen.

Eintritt frei
Es gelten derzeit keine Hygienebeschränkungen mehr, Masken sind lediglich empfohlen(siehe auch www.musikschule-rd.de) und die Musikschule ist durch den Fahrstuhl barrierefrei.

Nach oben